Historie

Die Deutsche Fonds Holding GmbH (DFH) blickt auf eine lange Historie zurück.

Die DFH initiiert, platziert und verwaltet seit 1992 geschlossene Fonds mit attraktiven Beteiligungsmöglichkeiten für private und institutionelle Investoren. Das Angebot hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt: Während früher Flugzeugfonds im Vordergrund standen, stellen seit nunmehr über zehn Jahren Deutschland-Immobilienfonds das Kerngeschäft der DFH dar. Daneben werden unternehmerische Beteiligungen in Form von Vermögensstrukturfonds angeboten.

1992

Mit der Gründung der debis Aviation Leasing GmbH legt die Daimler-Benz InterServices (debis) AG (heute Daimler Financial Services AG) den Grundstein für unseren Erfolg. Das Leistungsspektrum der debis Aviation Leasing GmbH erstreckt sich neben dem konventionellen Leasinggeschäft vorrangig auf die innovative Gestaltung und Durchführung komplexer Leasingtransaktionen.

1993

Die debis Aviation Leasing GmbH initiiert einen der ersten Flugzeug-Leasingfonds im Publikumsbereich in Deutschland. Finanziert wird ein Airbus A340-300 für die Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft. Das Investitionsvolumen dieses Beteiligungsangebotes beträgt 191.774.000 DM (rund 98 Millionen Euro).

1995

Die neu gegründete debis Fondsmanagement GmbH, ebenfalls eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Daimler-Benz InterServices (debis) AG, bietet die ersten Fonds zur Finanzierung von Schienenfahrzeugen, Infrastrukturprojekten und Immobilien an.

1998

Im Zuge der Erweiterung der Geschäftsfelder auf Cross-Border Leasingtransaktionen wird die debis Aviation Leasing GmbH in debis Financial Engineering GmbH umfirmiert. In diesem Jahr setzen wir drei Cross-Border-Projekte mit einem Volumen von nahezu 500 Millionen Euro um und sind dabei als wirtschaftlicher Berater und Arrangeur für die öffentliche Hand Beziehungsweise privatwirtschaftliche Unternehmen tätig.

2000

Durch die weltweite Zusammenführung der Finanzdienstleistungen wird die debis Financial Engineering GmbH in DaimlerChrysler Capital Services (debis) Deutschland GmbH umfirmiert. Die Aktivitäten der debis Fondsmanagement GmbH werden ebenfalls unter dem Dach der DaimlerChrysler Capital Services (debis) Deutschland GmbH vereint. DaimlerChrysler Capital Services startet mit einem historischen Transaktionsvolumen von rund 6,3 Milliarden Euro in das neue Jahrtausend.

2002

Die DaimlerChryslerCapital Services (debis) Deutschland GmbH wird in DaimlerChryslerServices Structured Finance GmbH umfirmiert.

2006

Anfang 2006 übernehmen die börsennotierte Deutsche Immobilien Holding AG über ihre Tochtergesellschaft DIH Deutsche Immobilien Holding Beteiligungsgesellschaft mbH und die Sparkasse Bremen AG mit ihrer Tochtergesellschaft nwk nordwest Kapitalbeteiligungsgesellschaft der Sparkasse Bremen mbH die Anteile des bisherigen Gesellschafters aus dem DaimlerChrysler-Konzern. Die Gesellschaft wird umfirmiert in Deutsche Fonds Holding GmbH.

2008

Im März erfolgt die Umwandlung der Deutsche Fonds Holding GmbH (DFH) in eine Aktiengesellschaft.

Im Jahr 2008 bietet die DFH mit dem Beteiligungsangebot 85 Concentio erstmals einen Vermögensstrukturfonds an. Die Concentio-Reihe wird in den Folgejahren erfolgreich fortgesetzt und ab Mitte 2010 um ein Ansparplankonzept ergänzt.

2010

Mit dem Beteiligungsangebot 93 DFH Solarfonds Deutschland bietet die Deutsche Fonds Holding erstmals ein Private Placement im Bereich der Erneuerbaren Energien an.

  • Zurück
  • Nach oben

© Deutsche Fonds Holding GmbH · Postfach 10 10 16 · 70009 Stuttgart · Telefon: +49 711 3265300