Sachwertanlagen von DFH

Mit Sachwertanlagen der DFH können Sie Ihr Portfolio breit aufstellen und an den Entwicklungen von Immobilien und Mobilien teilhaben.

Mit Sachwertanlagen von DFH das Portfolio diversifizieren

Ob Immobilien, Schiffe oder Flugzeuge – Sachwertanlagen erfreuen sich besonders in Krisenzeiten großer Beliebtheit bei privaten und institutionellen Anlegern. Bis Dezember 2012 hat die Deutsche Fonds Holding GmbH (DFH) 97 Großprojekte, davon 61 Publikumsfonds, mit einem Investitionsvolumen von rund 12,8 Milliarden Euro erfolgreich realisiert.

Während Anleihen Anlegern nur noch geringe Renditen einbringen und Aktieninvestments oftmals eine hohe Volatilität aufweisen, profitieren Investoren bei Sachwertanlagen von konstanten Einnahmen beispielsweise aus der Vermietung, Verpachtung oder dem Leasing sowie von Wertsteigerungen beim späteren Verkauf der Investitionsgüter.

Indirekt in Sachwertanlagen investieren

Anlagen in Sachwerte ermöglichen es Investoren, ihr Portfolio breit aufzustellen. Zwar sind die Kaufpreise zum Beispiel von Büroimmobilien oder Flugzeugen so hoch, dass sich insbesondere Privatanleger diese in der Regel nicht leisten können. Durch indirekte Beteiligungen wie solche an geschlossenen Immobilienfonds können sie dennoch von den Vorteilen dieser Anlageklassen profitieren.

Wer gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen möchte, für den bieten die von der DFH angebotenen Vermögensstrukturfonds die Möglichkeit, sich mit nur einer Beteiligung und einer vergleichsweise geringen Beteiligungssumme an den Assetklassen Immobilien, Mobilien, Erneuerbare Energien und Private Equity zu beteiligen. Das Konzept folgt dem Gedanken der Portfoliotheorie von Harry M. Markowitz: durch die richtige Mischung mehrerer Kapitalanlagen – darunter Sachwertanlagen – lassen sich höhere Renditen bei sinkendem Risiko erreichen.

 

  • Zurück
  • Nach oben

© Deutsche Fonds Holding GmbH · Postfach 10 10 16 · 70009 Stuttgart · Telefon: +49 711 3265300